Der Autoverwechsler

In der Zeit vor den schlüssellosen Autotüröffnern, produzierten Autohersteller wohl ein paar Tausend verschiedene Türschlösser und danach wieder ein paar Tausend dieselben. Vielleicht ist das eine Legende, jedenfalls erzählte mir jemand, wahrscheinlich ein entfernter Bekannter, dass er einen Golf vor dem Supermarkt aufschliessen  konnte, der seinem von aussen glich. Schwarzer Golf, Jedermansauto. Als er jedoch einstieg merkte der Bekannte, dass der Sitz zu niedrig eingestellt war und die Seitenspiegel verdreht. Als er dann im Handschuhfach eine Waffe fand, war der Fall klar. Waffe nicht Jedermannsding. Er suchte vergeblich nach seinem eigenen Auto. Nach ausgibiger Suche rief er dann die Polizei. Die fahndeten nach dem schwarzen Golf. Es stellte sich heraus, dass der Golf des Bekannten bei einen bewaffneten Banküberfall eingesetzt worden war. Der Täter merkte nicht, dass er das eben gestohlene Auto mit einem anderen verwechselt hatte. Beziehungsweise, er merkte es dann, als er im Handschuhfach anstatt der Waffe nur stinknormale Fahrzeugpapiere vorfand. Die Zweitwaffe die der Autoverwechsler wohl bei sich trug und die dann beim Überfall diente, war nicht geladen. Das wusste dann aber nur der Bekannte und die Polizei, die die zugehörigen Munitionsstreifen aus dem Handschuhfach sicherstellten.

#Abenteuergeschichten
#Ziehharmonikabus